Direct access to content Direct access to navigation

SINN DER FREIEN SCHULE

  • Das schöpferische Ich - Kunst mit Bezug zur Lebenswirklichkeit!

    Die Freie Schule wurde vor 36 Jahren in dem malerischen Markgräfler Kurort Badenweiler gegründet und begeistert seither eine Vielzahl von künstlerisch Suchenden und Schaffenden: An diesem Ort – umgeben von wunderschöner Natur – kann Stille noch erlebt werden und die Berührung mit den eigenen inneren Kräften stattfinden. Die hellen, freundlichen Räume der Freien Schule und die inspirierende Atmosphäre der angeschlossenen Galerie bilden ideale Rahmenbedingungen für künstlerische Entfaltung.
    Wir (...)

    Die Freie Schule wurde vor 36 Jahren in dem malerischen Markgräfler Kurort Badenweiler gegründet und begeistert seither eine Vielzahl von künstlerisch Suchenden und Schaffenden: An diesem Ort – umgeben von wunderschöner Natur – kann Stille noch erlebt werden und die Berührung mit den eigenen inneren Kräften stattfinden. Die hellen, freundlichen Räume der Freien Schule und die inspirierende Atmosphäre der angeschlossenen Galerie bilden ideale Rahmenbedingungen für künstlerische Entfaltung.

    Wir legen Wert auf kleine Teilnehmergruppen, in denen ein jeder in seiner Individualität wahrgenommen wird, ob im vertraulichen Einzel- oder gemeinsamen Gruppengespräch. Der einzelne Mensch wird bewusst in seiner künstlerischen begleitet. In diesem Prozess kann er Kindheits-, das heißt Werde-Kräfte (Zukunft!) in sich wecken und ausbilden, die der persönlichen Lebensgestaltung neue Impulse geben.

    Die angebotenen Wahrnehmungsübungen tragen bei zu einem neuen Verständnis für Zusammenhänge – die Sinne werden wacher für die Natur. Auf diesem Weg wird das Denken lebendiger, das Fühlen intensiver wahrnehmend und das Handeln achtsamer.

    Die Zusammenarbeit wird von wichtigen Pausen begleitet, in denen Freiraum für Heiteres, Spontanes und neue Ideen entsteht. Die Dozenten begeistern sich für ihre Arbeit – sie begreifen die Gestaltung des Lebens selbst als das größte Kunstwerk. Sie befinden sich in steten schöpferischen Prozessen und nehmen sich Zeit für die Begegnungen, die sich im und aus dem Tun ergeben.

    Zuschauen und Betrachten wird hier künstlerisch erfahren und gelebt: Das schöpferische Ich – Kunst mit Bezug zur Lebenswirklichkeit!
    „Die Schule ist nicht staatlich reglementiert, denn wir wollen eigene Ansprüche in Bezug auf die Kunst erfüllen.“


DOZENTEN DER FREIEN SCHULE

  • Gerhard Helmers

    1950 in Quakenbrück geboren
    1966-1974 Seefahrt
    1974-1978 Studium der Kunstpädagogik und Kunsttherapie an der Freien Kunststudienstätte Ottersberg. Arbeit mit seelenpflegebedürftigen Menschen, mit drogengefährdeten Jugendlichen, mit Strafgefangenen und Rekonvaleszenten, aus-und fortbildende Arbeit mit Menschen aus sozialen Berufen. Lehrtätigkeit in der Weiterbildung für Kunsttherapie und Kunstpädagogik.
    1979 Aufbau der „Freien Schule für künstlerisches Gestalten e.V. in Badenweiler. Als Bildhauer freischaffend tätig. Ausstellungen im In- und Ausland.
    2007 Veröffentlichung des Skulpturen Buches ”Skulptur für die Natur”. Informationen zum Buch: www.galeriehelmers.com

  • Imke Helmers

    1954 in Hamburg geboren
    1973-1978 Studium der Kunstpädagogik und Kunsttherapie an der Freien Kunststudienstätte Ottersberg.
    1978-1980 Kunsttherapeutische Arbeit mit Rekonvaleszenten.
    1980-1986 „Veröffentlichung“ von drei Kindern
    seit 1990 Lehrtätigkeit an der Freien Schule für künstlerisches Gestalten Freischaffend als Malerin tätig. Ausstellungen im In- und Ausland.

  • Chrysanthus Helmers

    1982 im Markgräflerland geboren
    2003 -2007 Grafikdesign-Studium in Freiburg
    2008 -2012 Kunst- u. Pädagogikstudium an der Freien Hochschule Stuttgart
    2010 Selbstständig als Grafikdesigner,
    Bildhauer und Dozent
    an der Freien Schule für künstlerisches Gestalten e.V.


„Als ich ein Kind war, konnte ich malen wie Raphael. Aber ich
brauchte ein Leben lang, um zu malen wie Kinder. ” - (Picasso)